50 Solarsiedlungen NRW:

Wetzlarer Str. 29 - 45

Stand der Sanierungsarbeiten und Ausblick

Mittlerweile sind die Arbeiten am Dach so gut wie abgeschlossen, die Gerüste werden kurzfristig abgebaut.

Bis zum Jahresende 2006 werden 4 Zentralheizungen (jeweils eine für jeden Block) im Dachgeschoss installiert sein. Im Anschluss daran, im Januar / Februar 2007, werden die 4 zentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (auch jeweils eine für jeden Block), in dem jeweils neben der Zentralheizung liegenden Speicherraum eingebaut. Die Lüftungskanäle für Zu- und Abluft werden im Treppenhaus bereits bis vor jeden Wohnungseingang verlegt.

Voraussichtlich im Februar / März werden die vorhandenen Balkone abgebrochen. Danach wird das Gebäude erneut eingerüstet.

Im März / April werden dann sämtliche Fenster ausgetauscht. Da die zwangsläufig zu erwartenden Undichtigkeiten im Bereich der Gurtdurchführungen mit den Anforderungen an die Luftdichtigkeit des Gebäudes kollidieren, können die neuen Fenster keine Rolläden erhalten. Stattdessen werden wir alternativ sämtliche Fenster mit innenliegenden Faltstores ausstatten.

Aus Gründen der Luftdichtigkeit haben wir uns außerdem entschlossen, sämtliche vorhandenen Wohnungseingangstüren gegen dichtschließende, rauchdichte Türen auszutauschen.

Sobald die Fenster im 1. Block ausgetauscht sind und die Witterung es zulässt, etwa im April 2007, beginnen die Dämmarbeiten auf der Fassade (16 cm Wärmedämmverbundsystem). Nach Abschluss der Fassadendämmarbeiten werden die Fassadengerüste abgebaut und die in der Zwischenzeit vorgefertigten neuen Balkone montiert, dies wird etwa ab Juli / August 2007 der Fall sein.

Wenn im April / Mai 2007 die Heizsaison endet, wird jede Wohnung an die zentrale Heizung und die Lüftungsanlage angeschlossen. Diese Arbeiten sollten bis Oktober 2007 abgeschlossen sein.

Parallel zu diesen Arbeiten wird die Elektroinstallation der Speicher- und Kellerräume erneuert. Außerdem wird die Kellerdecke unterseitig 10cm stark gedämmt.

Eine Neugestaltung der Außenanlage inklusive Bepflanzung, neue Briefkastenanlagen und neue Außenbeleuchtung vor den Hauseingängen sowie eine Renovierung aller Treppenhäuser werden das neue Erscheinungsbild vervollständigen.

Hier finden Sie uns:

Wohnstättengenossenschaft

Siegen eG

An der Alche 7

57072 Siegen

 

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch
von 8.30 bis 12.00 Uhr

Donnerstag
von 14.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt:

Telefon: 0271 335870

Telefax: 0271 3358723

 

E-Mail: info@wgseg.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohnstättengenossenschaft Siegen e. G.